Drucken

Einmal im Jahr lädt die Freiwillige Feuerwehr zu ihrem Tag der offenen Tür ein. Es ist immer ein Familienfest mit Gästen aus der Region und von den benachbarten und befreundeten Wehren.

Samstagabend gab es Musik und gemütliches Beisammensein. Dieses wurde jäh durch einen Alarm unterbrochen. Denn die Feuerwehrleute sind auch bei ihrem eignen Fest in Einsatzbereitschaft und müssen in Mannschaftsstärke nüchtern bleiben. Der Alarm stellte sich jedoch als harmlos heraus. Eine Sprinkleranlage in einem großen Unternehmen hatte aus unbekannten Gründen ausgelöst und damit den Einsatz verursacht.

Am Sonntag hatte die Wehr schon früh ihre Tore geöffnet und die Besucher konnten sich in aller Ruhe umsehen. Auf dem großen Hof hatte ein LKW einen riesigen Haufen Sand abgekippt. Die Wehr hatte darüber ein offenes Zelt aufgestellt und der Nachwuchs nahm das Angebot und das bereit gestellte Spielzeug nur zu gerne an. Links und rechts vom Sand konnte gehüpft und geklettert werden. Bei Sonnenschein und heißen Temperaturen kamen am Nachmittag viele Besucher aus nah und fern und genossen den leckeren Kuchen oder Gebrutzeltes vom Grill. Am Gefragtesten waren die kühlen Getränke.

(Text und Bilder: Wolfgang Tischler)