Drucken

Die Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte bei Ihrem letztem Gruppennachmittag Besuch von Mitgliedern der Rettungshundestaffel Lahnstein. An diesem Nachmittag stand das Thema „Suchen und Auffinden von vermissten Personen“ im Mittelpunkt. Dazu wurden von dem Betreuerteam der Jugendfeuerwehr drei Stationen vorbereitet, bei denen die Jugendlichen Einblick in die unterschiedlichen Suchverfahren erhielten. Am Anfang wurde den Jugendlichen, von den Mitgliedern der Rettungshundestaffel, ihre Hunde vorgestellt und die entsprechenden Suchverfahren erläutert.

Die Jugendlichen staunten, als Ihnen erklärt wurde, dass ein Hund ca. 1.000.000 Mal besser riecht als ein Mensch. Im Anschluss an die Vorstellung der Hundestaffel wurde die Stationsübung begonnen. An der ersten Station wurde ein Gegenstand durch eine Suchkette der Jugendlichen gesucht. An der zweiten Station kamen die Rettungshunde zum Einsatz. Sie suchten zwei vorher versteckte Kameraden aus dem Betreuerteam. Leider machte uns im Anschluss das Wetter einen Strich durch die Rechnung und die dritte Station wurde ins Gerätehaus der Feuerwehr Oberdreis verlegt. Dort wurde den Jugendlichen der Einsatz der Wärmebildkamera erläutert und jeder durfte die Wärmebildkamera einmal ausprobieren um einen Becher mit warmen Wasser zu erkennen.

Die Jugendfeuerwehr der VG Puderbach möchte sich noch einmal bei den Mitgliedern der Rettungshundestaffel Lahnstein für diesen tollen Nachmittag bedanken.