Drucken

Kürzlich trafen sich 30 Feuerwehrangehörige aller Feuerwehren der Verbandsgemeinde Puderbach im Gerätehaus in Raubach, zu einer Fortbildung für Motorsägenführer.

An insgesamt 12 Unterrichtsstunden wurden am Freitagabend und Samstag ganztägig, die notwendigen Ausbildungsinhalte vermittelt, um insbesondere bei der Beseitigung von Sturmschäden wir nach Orkan Niklas, sicher und unfallfrei umgestürzte Bäume zu beseitigen oder gefährdete Bäume zu fällen.

Da es bei solchen Arbeiten immer wieder zu tödlichen Unfällen kommt, ist eine regelmäßige Auffrischung und Ergänzung der Ausbildung notwendig. So wurden an den Freitagabend zunächst die wichtigsten Inhalte für das Vorgehen im Unwettereinsatz und die Unfallverhütungsvorschriften erläutert. Außerdem gab der Leiter der Ausbildung, Timo Runkel, praktische Einblicke in die Bedienung, Wartung und Instandsetzung der Motorsägen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der praktischen Übungen im Wald bei Hanroth. Der zuständige Revierförster hatte eine Fläche freigegeben auf der am Vormittag das sicher Schneiden von unter Spannung stehendem Bruchholz geübt werden konnte. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde durch die Ausbilder eine neue Fälltechnik vorgestellt und im praktischen Einsatz geübt. Mit der sogenannten Sicherheitsfälltechnik hat der Motorsägenführer mehr Kontrolle über Fallrichtung und Fallgeschwindigkeit und macht den Feuerwehreinsatz bei dieser gefährlichen Arbeit wesentlich sicherer. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit die geänderte Fälltechnik selbst auszuprobieren.

Pünktlich zum einsetzenden Regen am späteren Nachmittag konnten die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen werden. Bei der anschließenden Nachbesprechung im Gerätehaus in Raubach bedankten sich Timo Runkel, als Ausbilder und Wehrleiter Dirk Kuhl bei allen Ausbildern und Teilnehmern für die gelungene Fortbildung und betonten noch einmal, dass im Einsatz die Sicherheit immer an erster Stelle stehen muss. Man ist sich einig, dass die Fortbildungen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden sollten.