Vinaora Nivo Slider 3.x
Drucken

Im Gemeindezentrum „Ahl Schul“ von Oberdreis konnte der Wehrführer der Löschgruppe Oberdreis am Freitag, den 10. Februar eine ganze Reihe von Gästen, unter ihnen Verbandsbürgermeister Volker Mendel, Landrat Rainer Kaul und Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Böcking, begrüßen.

Bürgermeister Mendel ging auf die Wichtigkeit der Bambini- und Jugendfeuerwehr ein, die das Fundament der Feuerwehren im Puderbach Land bilden. Er dankte den Kameraden aus Oberdreis für die vielen Stunden, die sie im Dienste der Allgemeinheit absolviert haben. Es sind nicht nur die Einsätze, sondern auch die Fortbildungen, Übungsstunden und Pflege der Gerätschaften. „Es ist wichtig für unsere Gesellschaft, dass sie sich auf die Rettungskräfte verlassen können“, sagte Mendel. 

Der KFI Böcking meinte: „Ich finde es toll, dass hier in Oberdreis junge Leute dazugekommen sind. Unser Aufgabengebiet wird immer größer und schwieriger. Eine gute Ausbildung ist für die Gefahrenabwehr zwingend notwendig. Macht bitte von den angebotenen Lehrgängen gebrauch.“ 

An dem Abend wurden Maximilian Baier und Hendrick Kind für den Feuerwehrdienst offiziell verpflichtet. Jonas Asbach ist schon seit über einem Jahr bei der Feuerwehr Oberdreis und hat entsprechende Lehrgänge besucht, sodass er neben der Verpflichtung gleichzeitig zum Feuerwehrmann befördert wurde. Daniel Marschall wurde ebenfalls zum Feuerwehrmann befördert. 

Oberfeuerwehrmann wurden Julian Klein und Patric Steffen. Hauptfeuerwehrmann ist nun Eduard Krebil. Volker Mendel hob bei ihm hervor, dass er auch gleichzeitig Beigeordneter der Ortgemeinde Oberdreis ist. Peter Reusch wurde zum Brandmeister befördert und gleichzeitig als Gruppenführer ernannt. 

Für 25 Jahre Dienst für die Freiwillige Feuerwehr wurden der stellvertretende Wehrführer Dieter Schumann und Oberfeuerwehrmann Bernd Dreser von Bürgermeister Volker Mendel geehrt. 

Bereits 35 Jahre sind Wehrleiter Dirk Kuhl und sein Stellvertreter Dieter Klein-Ventur dabei. Diese Ehrung nahm Landrat Rainer Kaul gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking vor. 

Wehrleiter Dirk Kuhl konnte abschließend berichten, dass in den letzten Jahren rund 20 neue Leute zur Feuerwehr in der Verbandsgemeinde kamen. „Dies haben wir unserer Werbekampagne und der guten Arbeit bei der Bambini- und Jugendfeuerwehr zu verdanken“, erklärt Wehrleiter Kuhl. Er hob auch heraus, dass der Standort Oberdreis für den nördlichen Bereich des Puderbacher Landes enorm wichtig sei.