Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

2003 Die Feuerwehr Puderbach erhält in der Region den ersten Rüstwagen nach neuer Norm.
Ein Quantensprung in der Ausstattung für die technische Hilfe.

2007 Die Atemschutzwerkstatt im Feuerwehrgerätehaus Puderbach erhält einen Kompressor mit Füllstation. Ab jetzt können die Atemschutzflaschen selbstständig gefüllt werden.
„Aus Orange wird Schwarz". Die alten Einsatzjacken werden durch neue kurze Hupf-Jacken ersetzt.

2008 In Kooperation mit der Feuerwehr Dierdorf nehmen die ersten Jugendlichen den Dienst in der Jugendfeuerwehr Puderbach auf.
Die Feuerwehr Puderbach erwirbt eine eigene Wärmebildkamera.

2010 Als erste Gruppe der Feuerwehr Puderbach legten die Kameraden Stefan Wirth, Frank Schneider, Frank Bücher, Michael Führer, Stefan Klein, Sascha Schmidt, Lars Hoffmann, Christian Theis, Sven Born und der Kamerad Michael Neumann vom Löschzug Raubach nach monatelanger Vorbereitung die Prüfung zum Leistungsabzeichen in der Stufe Gold ab.

2011 Ein neues Zeitalter bricht an. Die ersten digitalen Funkgeräte werden für den erweiterten Probebetrieb bestellt.
Im Oktober 2011 kommt es zum Wehrführerwechsel bei der Feuerwehr Puderbach. Der seit 1992 im Amt befindliche Wehrführer Dirk Kuhl und sein Stellvertreter Rainer Wirth werden von den Kameraden Arnd Kuhl und dessen Stellvertreter Stefan Wirth abgelöst.

2012 Eine weitere Ära endet. Nach 42 Jahren im aktiven freiwilligen Feuerwehrdienst und 22 Jahren an der Spitze der Feuerwehr Puderbach wird Wehrleiter Karl-Erwin Udert feierlich verabschiedet. Seine Nachfolge als Wehrleiter tritt Dirk Kuhl an. Im Rahmen der Umstellung auf Digitalfunk werden Ende 2012 die Fahrzeuge der Feuerwehr Puderbach mit Digitalfunkgeräten ausgestattet.

2013 Nach gelungener Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Dierdorf macht sich die Jugendfeuerwehr Puderbach nunmehr selbstständig. Die Zusammenarbeit der beiden Jugendfeuerwehren bleibt nach wie vor bestehen. Durch die Gründung der Puderbacher Jugendwehr wird nun in jeder Verbandsgemeinde im Landkreis Neuwied aktive Jugendarbeit betrieben. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Feuerwehr Puderbach wird durch die Gründung der "Bambini-Feuerwehr" vollzogen. War man mit der Gründung der Jugendfeuerwehr in Sachen Jugendbetreuung noch der letzte verbleibende weiße Fleck auf der Karte des Landkreises Neuwied, so ist man in Sachen "Bambini-Feuerwehr" auf Kreisebene Pionier. Hier werden Kinder, im Alter von 6 bis 10 Jahren, durch ein Betreuerteam von ehrenamtlichen, spielend, an das Feuerwehrwesen herangeführt.

2014 Mit einer aufwendigen Werbekampagne werden neue Aktive für den Dienst in der Feuerwehr gesucht. Im Dezember wird der neue Einsatzleitwagen geliefert. Nun ist man bei der Kommunikation auch auf dem neuesten Stand der Technik.
Der neue ELW ist angekommen. Übergabe erfolgt während dem Jubiläumsfest.

2015 Die Freiwillige Feuerwehr Puderbach feiert ihr 125 jähriges Bestehen mit einem dreitägigem Fest in der Ortsmitte Puderbach. Zur Website: http://feuerwehr-puderbach.de/125-jahre/

Durch ein Sponsoring von Subaru Deutschland und der Fa. Subaru Schlich in Puderbach steht der Feuerwehr Puderbach ein Fahrzeug zur Verfügung mit dem Fahrten zu Lehrgängen, Besorgungen, Ausbildung, etc. durchgeführt werden können. Dieses Fahrzeug wird halbjährlich gegen ein neues Fahrzeug ausgetauscht.

2016 Die neue Hubarbeitsbühne trifft ein und ersetzt die alte Anhängeleiter AL 16/4 aus den 60er Jahren. Dies bedeutet eine erhebliche Arbeitserleichterung für die Kameraden/-innen und die Abdeckung eines wesentlich größeren Einsatzspektrums.

Der Kamerad Marc Weissgerber wird als weiterer stellvertretender Wehrleiter der Feuerwehr der VG Puderbach gewählt.

Das Großtanklöschfahrzeug (TLF 24/50) feiert seinen 40. Geburtstag und ist nach wie vor im Einsatzdienst.

2017 Spatenstich für den Umbau und die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses. Der Umbau erfolgt in zwei Bauabschnitten. Im ersten Bauabschnitt wird ein neuer Werkstattbereich für die Atemschutzwerkstatt sowie eine allgemeine Werkstatt angebaut. Weiterhin wird die Umkleide vergrößert und es entsteht eine separate Umkleide für die Feuerwehrfrauen.

2018 Sven Born löst als neuer Wehrführern Arnd Kuhl, der aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt hat, ab. Die Wehrführung wird um einen weiteren stellvertretenden Wehrführer ergänzt. Dies ist Holger Kuhl.

Der erste Bauabschnitt am Feuerwehrgerätehaus ist abgeschlossen und der zweite folgt nahtlos. Im Mai 2018 kann ein kleines Richtfest gefeiert werden. Ende 2018 ist auch der 2. Bauabschnitt abgeschlossen und ein neuer Schulungsraum mit neuster Technik für Schulungen geht in Betrieb.

2019 Mittlerweile kann das 10. Fahrzeug durch die Fa. Subaru Schlich für die nächsten 6 Monate übernommen werden. Eine tolle Unterstützung, die hoffentlich noch lange fortgeführt werden kann.

Im Oktober kann das neue Erstangriffsfahrzeug für die Einsätze des Löschzuges Puderbach, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug  (HLF 10) übernommen werden, welches beim Tag der offenen Tür offiziell in Dienst gestellt wird. Das Fahrzeug ersetzt das LF 8/6 aus dem Jahre 1993.

2020 Am 01. März 2020 nimmt der erste hauptamtliche Gerätewart der Verbandsgemeinde Puderbach seine Arbeit auf. Er ist für alle Einheiten der VG Puderbach zuständig.

Die Funkeinsatzzentrale erhält einen neuen Funktisch mit zwei Arbeitsplätzen.

Es wird als Ersatzbeschaffung für das mittlerweile 44 Jahre alte GTLF 24/50 ein neues TLF 4000 ausgeschrieben und bestellt. Mit der Auslieferung wird im Jahr 2021 gerechnet.

Die Corona-Pandemie fordert die Feuerwehren sowohl in der Unterstützung der Fieberambulanzen, als auch im Hinblick auf den Infektionsschutz innerhalb der Feuerwehr.

Die Pandemie stellt die Feuerwehr vor große Herausforderungen da Ausbildungen und Übungen

Vorübergehend ausgesetzt wurden. Die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft hat oberste Priorität